Dank der Einführung eines strukturierten ISMS und die konsequente Umsetzung des Best Practice Ansatzes nach ISO/IEC 27001 kann das EWO ihr Sicherheitsdispositiv optimal managen.

    Als Energieversorgungsunternehmen ist das EWO auf eine permanent verfügbare, funktionierende und sichere Infrastruktur angewiesen. Die Abhängigkeit der Prozesse von der IT hat sich dabei in den letzten Jahren deutlich erhöht. Um die Informationssicherheit systematisch zu managen, plante das EWO die Einführung eines ISMS (Informationssicherheits-Managementsystem) auf der Basis des ISO/IEC 27001 und suchte dazu einen geeigneten Partner.

    NUTZEN

    • InfoGuard stellte ausgewiesene Sicherheitsspezialisten zur Verfügung.
    • Der Aufwand für eine optimierte Informationssicherheit wird auf ein Minimum reduziert.
    • Das ISMS stellt den organisatorischen Rahmen für den Aufbau des Informationssicherheitsprozesses und das Management der mit der Bearbeitung von Informationen verbundenen Risiken dar.

    «Die Einführung eines ISMS ist für uns von enormer Bedeutung und stellt für uns die Basis für alle zukünftigen Sicherheitsmassnahmen dar.»  

    Bernhard Benguerel

    Leiter Informatik

    Elektrizitätswerk Obwalden

     

    Lösung

    Um das Projekt effizient umzusetzen, hat InfoGuard den Prozess zum Aufbau und der Etablierung eines ISMS dank der Erfahrung aus zahlreichen Projekten standardisiert und optimiert. Im Rahmen von verschiedenen Workshops mit dem EWO wurden alle relevanten Informationen zusammengetragen und in ISMS Dokumenten festgehalten.