Im Bankensektor fallen täglich grosse Mengen an elektronischen Informationen an. Diese unterliegen seit jeher den höchsten Sicherheitsanforderungen.

    Um den hohen qualitativen Anforderungen von SAN-Infrastrukturen gerecht zu werden, erfolgt der Datentransport zwischen diesen SAN-Inseln über Interswitch-Links, also hochperformante optische Fibre-Channel-Verbindungen.

    NUTZEN

    • Im ganzen Glasfasernetz werden die ausgetauschten Informationen abhörsicher verschlüsselt.
    • Die Schweizer Sicherheitsplattform InfoGuard MG10 bietet genügend Ausbaumöglichkeiten für zukünftige Erweiterungen.

    «Während dem ganzen Projektverlauf, von der Planung über die Konfiguration bis hin zur Inbetriebnahme profitierten wir von der professionellen Unterstützung von InfoGuard.»

    SABINE BERGNER

    Leiterin IT, ORG

    Hypo Investment Bank

    Lösung

    Zur Umsetzung der notwendigen Sicherheitsvorgaben werden die Datenlinks zwischen den beiden Rechenzentren mit Hardware-Verschlüsselungsgeräten vom Typ InfoGuard MG10 geschützt. Dabei werden drei 1 Gigabit Ethernet und eine 2 resp. 4 Gigabit Fibre-Channel Verbindung auf ein 10 Gigabit-Signal gemultiplext, verschlüsselt und anschliessend über die Dark Fibre übertragen.